Blog

Von 0 auf 200 in drei Jahren

Nicolas Noth
30.6.2021
Lesedauer ca.
5
Min.
Diesen Artikel teilen

Inhaltsverzeichnis

Wir von autoSense haben uns zum Ziel gesetzt, schon heute das Flottenmanagement der Zukunft zu bauen. In 2018 gegründet, haben wir mit Swisscom, AMAG und Zurich Versicherungen drei starke Schweizer Investoren mit an Bord. Viel Arbeit und Herzblut wurde in die Verwirklichung dieses Ziels gesetzt. Heute, drei Jahre später, vertrauen bereits 200 Kunden auf die Flottenlösungen von autoSense.

Doch der Weg zum 200. Kunde war nicht immer einfach. Es galt, technische Herausforderungen, wie der Datenschutz, zu meistern oder Schweizer arbeits- und steuerrechtliche Anforderungen zu erfüllen. Nicht zuletzt waren aber der regelmässige Austausch und das Feedback unserer Kunden sehr hilfreich, um die autoSense Flottenlösung kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ein Weg, der sich gelohnt hat, wie auch das neueste Mitglied der autoSense Familie, die Firma e-sculape informatique médicale s.a. in Granges-Paccot (FR), verdeutlicht. Dazu später mehr.

Angefangen hat alles vor drei Jahren

Gegründet am 4. Juni 2018, bietet die autoSense AG, nebst einer Privatkundenlösung, innovative Flottenmanagementlösungen an, die sich an jede Flottengrösse und Nutzungsart anpassen lassen. Ob 5 Fahrzeuge oder 1‘000, zeitraubende Abläufe können automatisiert und Betriebskosten gesenkt werden.

Kurz nach der Firmengründung konnte bereits am 3. Juli 2018 der erste Kunde, die Buchmann Gossau AG im Zürcher Oberland, gewonnen werden. Seit 30 Jahren spezialisiert sich das Unternehmen mit zehn Mitarbeitenden auf Fahrzeugcarrosserie-Reparaturen, Abschlepp- und Pannendienst sowie Occasions-Autoverkäufe und betreibt eine Flotte von zwanzig Autos.

Massimo Redigolo, Head of Sales bei autoSense, erinnert sich noch gut an diesen besonderen Tag. 

«Nach gewissenhafter Vorarbeit und viel Herzblut den ersten Kunden zu verzeichnen, ist immer ein besonderer Moment, den man nie vergisst»,

so Redigolo. 

‍«Er ist der Dank dafür, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat und eine Lösung entwickelt wurde, die echten Mehrwert für Kunden schafft». 

Und somit freuen wir uns ganz besonders, dass wir die Buchmann Gossau AG auch heute noch zu unseren treuen Kunden zählen dürfen.

‍«Ich habe mich vor drei Jahren dazu entschieden, eine Flottenlösung einzusetzen»,

sagt Andreas Buchmann, Inhaber der Buchmann Gossau AG.

‍«So bin ich in der Lage, den Standort meiner Fahrzeuge jederzeit zu sehen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn ich schnell bei meinen Kunden sein muss. Das schafft Kundenzufriedenheit und Vertrauen»,

erklärt Buchmann.

‍«Die Lösung von autoSense hat uns von Anfang an überzeugt und durch die stetige Weiterentwicklung von fleetPro profitieren wir laufend von den neuen Funktionen und der einfachen Benutzerführung»,

fügt Buchmann hinzu.

Von klein bis gross, autoSense lässt sich für jede Flottengrösse einsetzen

Was autoSense so attraktiv für Unternehmen macht, ist vor allem die Einfachheit, mit der sich Flottenfahrzeuge in das System einbinden lassen. autoSense konfiguriert die nötigen OBD-II Adapter für jeden Kunden vor. Diese können danach, mit nur wenigen Handgriffen und ohne technisches Vorwissen, vom Kunden selbst installiert werden. Vor allem bei grösseren Flotten ist der dafür benötigte Zeitaufwand nahezu vernachlässigbar. Das hat auch Kunden wie Swisscom, mit mehreren hundert Fahrzeugen, von der autoSense Lösung überzeugt.

Heute zählt autoSense bereits 200 aktive Flottenkunden

Mit dem neusten Kunden, die e-sculape informatique médical s.a. in Granges-Paccot (FR), stösst nun, drei Jahren später, der 200. Kunde zur autoSense Familie.


Das 2009 von Jérôme Clément gegründete Unternehmen, zählt mittlerweile 8 Mitarbeitende und spezialisiert sich auf IT-Servicedienstleistungen im medizinischen Bereich. Im Fuhrpark befinden sich 5 Autos inklusive 2 Pool-Fahrzeuge.

«Durch den Einsatz von fleetPro erwarten wir uns einen besseren Überblick über unsere Flotte»,

sagt Jérôme Clément, Chef d’entreprise e-sculape.

«Da wir im medizinischen Bereich tätig sind, ist die Zuverlässigkeit unserer Fahrzeuge enorm wichtig. Dazu gehört ein zuverlässiges Wartungs- und Servicemanagement sowie eine optimierte Nutzungsauslastung»,

so Clément weiter.

«Wir haben uns auch andere Anbieter angesehen. Letztendlich haben wir uns aber für die autoSense Lösung entschieden, nicht nur weil sie uns durch ihre Einfachheit und Funktionalität überzeugt hat, sondern weil sie uns auch von unserer Vertrauensgarage empfohlen wurde»,

fügt Clément hinzu.


Apropos einfach - Clément lässt es sich nicht nehmen, auch gleich selbst Hand anzulegen und setzt die autoSense Adapter innert Minuten in seinen Fahrzeugen ein.

Wohin geht die autoSense Reise?

«Die letzten drei Jahre waren besonders spannend, intensiv und auch von verschiedensten Herausforderungen geprägt. Schlussendlich aber zählen die Resultate und 200 Flottenkunden, die dank autoSense ihre Flotten managen»,

sagt Jaap Vossen, CEO autoSense.

«Was ich äusserst interessant finde ist, dass sich sehr viele Gemeinsamkeiten zwischen dem 1. Kunden und dem 200. Kunden erkennen lassen. Beide sind kleine, innovative, eigentümergeführte Unternehmen, die durch den Einsatz unserer Flottenlösung, Mehrwert und Effizienzsteigerung für ihre Firmen sehen»,

fügt Vossen hinzu.

Dies bestätigt einmal mehr, wie dank smarter Digitalisierung Unternehmen nachhaltig erfolgreich bleiben können. autoSense zählt Unternehmen aus der ganzen Schweiz zu seinen Kunden und pflegt ein enges und unterstützendes Verhältnis mit ihnen.

«Mich freut es ganz besonders, dass wir mit e-sculape zudem einen weiteren Kunden in der Romandie begrüssen dürfen»,

so Vossen abschliessend.


Blog

Relevante Beiträge

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

5 min read

Digitales Flottenmanagement: Ein Muss für Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt in rasantem Tempo. In nahezu allen Branchen wird der Einsatz digitaler Technologien nicht nur als Vorteil, sondern als Notwendigkeit angesehen. Ein Bereich, der besonders von dieser Entwicklung profitiert, ist das Flottenmanagement.
5 min read

CO2-Ausstoss geschäftlich bedingter Fahrten abgrenzen

Wie grenzen Unternehmen den CO2-Ausstoss von Geschäftsfahrten und Privatfahrten ihrer Fahrzeugflotte ganz einfach ab?
5 min read

Frühlingsfit: Tipps für dein Auto

Selbst das treueste Auto benötigt eine Frühjahrskur, um sich auf die wärmere Jahreszeit vorzubereiten. Unsere Tipps helfen dir, dein Fahrzeug für den Frühling fit zu machen: vom Reifenwechsel bis zur Innenraumreinigung. Mach dich bereit, die kommenden sonnigen Tage mit einem strahlenden und zuverlässigen Auto zu geniessen.