CO2 Kompensation

autoSense und South Pole ermöglichen CO2 Kompensation per App

Zusammen mit South Pole ermöglicht autoSense den Usern ihren effektiven CO2 Ausstoss zu kompensieren. Den NutzerInnen stehen dabei zwei Projekte zur Auswahl: Das Swiss Iso Biogas Projekt und das Waldschutz Projekt in Simbabwe. Beide Projekte eint das Ziel, nicht nur einen Beitrag zum Schutz von Klima, Arten und natürlichen Ressourcen zu leisten, sondern auch den Menschen vor Ort zugute zu kommen: durch neue wirtschaftliche Perspektiven, bessere Lebensbedingungen, sauberes Wasser oder den Zugang zu Bildungsinitiativen.

Projekt 1: Swiss Iso Biogas

Kleine Biogasanlagen leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.

Kleine landwirtschaftliche Biogasanlagen in der Schweiz vermeiden den Ausstoss des klimaschädlichen Treibhausgases Methan und unterstützen innovative Landwirte sowie die heimische Wertschöpfung. Das Projekt trägt aktiv zum Klimaschutz und einer dezentralen und unabhängigen Energieversorgung in der Schweiz bei.

Kontext

Auf Schweizer Landwirtschaftsbetrieben fallen jährlich grosse Mengen an Hofdünger, Ernterückständen und weitere organischen Reststoffen an. Wenn diese organischen Substanzen offen gelagert werden, gelangen klimaschädliche Treibhausgase wie Methan, Kohlendioxid und Lachgas in die Atmosphäre.

Projekt

Durch die Installation einer Biogasanlage können Landwirte das entstehende Methan als Biogas energetisch nutzen. Insgesamt nehmen schweizweit 11 Biogasanlagen an dem Projekt teil, das fossile Brennstoffe einspart und Treibhausgase reduziert. Es fördert unabhängige und innovative Landwirtschaftsbetriebe und trägt durch die Erzeugung von Ökostrom zu einer dezentralen Energieversorgung der Schweizbei. Die generierten CO2-Zertifikate werden durch international anerkannte und akkreditierte Unternehmen und die CSA-Plattform geprüft und verifiziert.

Vorteile

Das Recycling von Methan in der Landwirtschaft hat zwei Vorteile: Es ermöglicht sowohl die die Erzeugung von grüner Energie und die Vermeidung von schädlichen Treibhausgas Emissionen aus der Kompostierung. Es wird nicht nur die umweltbelastende Wirkung von Gülle reduziert, sondern sondern auch der Geruch, der bei der Düngung mit unbehandeltem Dung entsteht. Die Landwirte senken ebenfalls Kosten, da das Nebenprodukt des Fermenters ein reichhaltiger natürlicher Dünger ist, so dass sie keinen zusätzlichen Kunstdünger kaufen müssen. Im Allgemeinen führt dieses Biogas-Landwirtschaftssystem zu einer geringeren
Intensität der Bodennutzung, was sich positiv auf die Fruchtbarkeit der Felder und die lokale Tierwelt auswirkt. Durch Biogasanlagen können Landwirte ihre Energiekosten senken und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Diese 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sollen bis 2030 global und von allen UNO-Mitgliedstaaten erreicht werden. Das heisst, dass alle Staaten gleichermassen aufgefordert sind, die drängenden Herausforderungen der Welt gemeinsam zu lösen. Folgende der 17 Ziele werden durch das Projekt Kariba Redd+ Waldschutz Simbabwe adressiert:

11 Biogasanlagen erzeugen erneuerbaren Strom.

5.077 tCO2e pro Jahr werden vermieden.

«E-Mobility»
Der kraftvolle VW ID.4
für nachhaltige Visionäre.


 «On The Road»
Erlebe die ultimative Freiheit mit dem
VW California 6.1.

 «Style» 
Für ein aufregendes Fahrvergnügen
mit dem Audi A 5 Cabrio.

CO2 Compensation

Projekt 2: Kariba Redd+ Waldschutz Simbabwe

Wälder und bedrohte Tierarten in Simbabwe schützen und Einkommensquellen erschliessen.

Seitdem das grösste REDD+ (Reduced Emissions from Deforestation and Degradation) Projekt 2011 gestartet wurde, wurden bisher bereits über 18 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Das Projekt bietet Bauern und der lokalen Bevölkerung zusätzliche Einkommensquellen und verbessert die Lebensbedingungen in der Region nachhaltig.

Kontext

Krieg, Unruhen, ökonomische Instabilität und ein starkes Bevölkerungswachstum stellten Simbabwe in den letzten 20 Jahren vor eine Zerreissprobe. Einige Bevölkerungsgruppen haben sich zunehmend tiefer in die Wälder zurückgezogen. Für den Anbau von Lebensmitteln und die Versorgung mit Brennstoffen rodeten sie Waldflächen, so dass bereits über ein Drittel von Simbabwes Wäldern zerstört ist.

Projekt

Durch das Kariba REDD+ Projekt werden fast 785.000 Hektar Wald an der südlichen Küste des Kariba-Sees geschützt. Es ist eines der flächenmässig grössten registrierten REDD+ Projekte und befindet es sich zwischen den Nationalparks Chiazaira, Matusadona und Mana Pools (der Park ist ein Weltkulturerbe). Das Projekt verbindet vier Nationalparks und acht Safari-Reservate und bildet so einen Biodiversitätskorridor, der Waldgebiete und zahlreiche gefährdete Arten schützt. Dazu gehören afrikanische Elefanten, Löwen, und der südliche Hornrabe.

Vorteile

Das Kariba REDD+ Projekt ist in der Bevölkerung vor Ort verankert und wird von den vierörtlichen “Rural District Councils (RDCs) Binga, Nyaminyami und Mbire verwaltet. Das Projekt unterstützt Programme zur wirtschaftlichen und sozialen Förderung der Menschen vor Ort. Dazu gehört eine bessere Ausstattung für Kliniken, ein Infrastrukturausbau und das Errichten neuer Bohrlöcher. Der ärmste Teil der Bevölkerung erhält ausserdem Zuschüsse zum Schulbesuch. Kariba REDD+ schafft auch Arbeitsplätze und alternative Einkommensquellen, die den Menschen vor Ort zu Gute kommen.

85.000 Menschen profitieren von den Projektaktivitäten durch die verbesserten Wirtschafts- und Lebensbedingungen.

19 Gesundheitszentren werden seit 2011 durch das Projekt unterstützt.

40% aller ProjektteilnehmerInnen sind Frauen. 

60.250 Menschen werden durch Wartungen der Bohrlöcher mit sicherem und sauberem Wasser versorgt.

215 Trainings wurden für die Bevölkerung vor Ort ausgerichtet, dazugehören Trainings zu verbesserter Landwirtschaft, Bienenzucht und Aufforstung.

3.000.000 tCO2e wurden von 2011-2016 durchschnittlich pro Jahr reduziert.

784.987 Hektar Land sowie die Artenvielfalt und das Wildleben vor Ort werden geschützt.

Hast du noch Fragen?

Wir sind jederzeit auf den verschiedenen Kanälen für dich erreichbar. Solltest du eine Frage zu South Pole haben, kannst du dich gerne direkt unter diesem Link an den Ansprechpartner vor Ort wenden.

Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten.
Das Formular konnte nicht gesendet werden. Bitte versuchen Sie es nochmals.
CO2 Compensation

Unsere Partner

autoSense - dein auto on einer app
autoSense App und Adapter
Jetzt ausprobieren!
Services, Tanken, Versicherungen und mehr.

Starte jetzt mit uns durch und entdecke unsere App und bestell den für dich passenden Adapter für die Nutzung des vollen Umfangs. Profitiere damit von vielfältigen Funktionen, nützlichen Informationen und tollen Services rund um dein Auto. Damit hast du auch deine Fahrzeugdaten immer dabei und stets griffbereit. autoSense ist jederzeit kündbar, da keine Mindestvertragsdauer. Partnerservices sind jederzeit auf- und abschaltbar.

Kostenlose App herunterladen und testen.
autoSense - Download in AppStoreautoSense - Download Google Play
Sie verwenden mit dem Internet Explorer einen veralteten Browser. Unsere Webseite wurde nach den neusten Webstandards erstellt, die der Internet Explorer nicht unterstützt. Wenn Sie unsere Webseite dennoch im Internet Explorer anschauen, verzichten Sie auf wichtige Funktionen.
Wir empfehlen Ihnen einen modernen Browser wie bspw. Google Chome, Microsoft Edge, Firefox oder Safari zu verwenden.
Du verwendest mit dem Internet Explorer einen veralteten Browser. Unsere Webseite wurde nach den neusten Webstandards erstellt, die der Internet Explorer nicht unterstützt. Wenn du unsere Webseite dennoch im Internet Explorer anschaust, verzichtest du auf wichtige Funktionen.
Wir empfehlen dir einen modernen Browser wie bspw. Google Chome, Microsoft Edge, Firefox oder Safari zu verwenden.
Ok, ich möchte dennoch mit dem Internet Explorer weitersurfen